Dr. Filip Degroote Träume Juni 2021

|| Juni 19, 2021
Anmeldung

Dr. Filip Degroote Träume Juni 2021

Jun 20th 9:00 am - 5:30 pm

In Kooperation mit der Akademia Homeopathie in der Slowakei:

Dr. Filip Degroote
Träume in der Homöopathie
Online-Seminar
am 19. - 20. Juni 2021

Dr. Filip Degroote (1952) schloss sein Medizinstudium 1978 ab.
Seit 1980 ist er hauptberuflich in der klassischen Homöopathie tätig.
Auf Anregung von Dr. A. Pladys führte er eine Pionierarbeit zur klinischen und energetischen Untersuchung in der Homöopathie durch, deren Ergebnisse in dem Buch “Körperliche Untersuchung und Beobachtungen in der Homöopathie” veröffentlicht wurden (Physical Examination and Observations in Homoeopathy), veröffentlicht 1992. Dieses Buch ist seit 2008 vergriffen, aber weiterhin elektronisch im RADAR Opus erhältlich, wobei seit 2014 eine stark erweiterte, überarbeitete elektronische Ausgabe verfügbar ist.
Durch die Anwendung der im Buch vorgestellten Methode kann das indizierte homöopathische Mittel anhand der Weiheschen Punkte für jeden einzelnen Patienten bestätigt werden.

Curriculum - Dr Filip Degroote.Im zweiten Buch, “Notes on miasms, heredity and remedy-interactions”, das 2004 in der 2. Auflage erschienen ist, geht Dr. Degroote auf die Unterschiede zwischen individueller und vererbter Energie in jedem Menschen ein und setzt sie in Bezug zur Akupunktur. Er kommt zu dem Schluss, dass sich die Erdenergie eines Menschen in den Symptomrubriken des Patienten manifestiert, zu denen Carcinosinum, Medorrhinum, Syphyllinum und Tuberculinum gehören. Er empfiehlt, diese Nosodensymptome bei der Repertorisation nicht zu berücksichtigen, um das “individuelle” homöopathische Mittel des Patienten zu finden.

Das Kronjuwel seiner langjährigen Praxis ist jedoch die Erstellung einer Datenbank von Träumen, die hauptsächlich aus seiner eigenen Praxis stammt, das “Traum-Repertorium”. Dr. Degroote hat über einen Zeitraum von 30 Jahren ca. 250.000 Ergänzungen im Kapitel Dreams vorgenommen. Ergänzt um alle anderen bekannten Rubriken und Ergänzungen anderer Autoren bilden sie das Buch “Repertorium der Träume”, das als Teil homöopathischer Computerprogramme erhältlich ist.
RADAR Opus bietet die Ausgabe 2008 und Complete Dynamics bietet die neueste und vollständige Ausgabe 2020. Dieses Traumrepertorium bietet eine Datenbank zur besseren Analyse jedes homöopathischen Patienten und hilft, die Verwendung von Träumen in die tägliche Praxis einzubeziehen.

Andererseits erfordert dieses Repertoire, wie jede Methode, Training, um es richtig anwenden zu können. Im Laufe der Jahre hat Dr. Degroote eine einzigartige Methode entwickelt, Träume zu nutzen, indem er ihre verschiedenen Manifestationen erkennt. Während des Seminars werden wir über diesen Prozess sprechen und ihn trainieren, so dass am Ende alle Teilnehmer die “Traumsprache” verstehen können und dank dessen dem Similimum des Patienten näher kommen.

Wir empfehlen auch das Handbuch “Dromen vanuit homöopathisch perspectief” von Dr. Degroote (2004), dessen englische elektronische Ausgabe “Dreams, Materia Medica” nun seit 2014 bei RADAR Opus erhältlich ist.

Empfohlene Lektüre für Teilnehmer zum Nachschlagen:
“Träume als Blick in die Seele”, Homöopathische Links, 2011, Vol. 24: 2/11: Teil I, S. 79- 83 und 3/11: Teil II: S. 138 -141.

Diese Artikel können auf der Website des Autors gelesen werden: www.filipdegroote.be.

Filip Degroote ist Autor des Repertoriums der Träume.
Er ist ein ausgezeichneter Kenner von Träumen der PatientInnen und kann sie sehr gut in die homöopathische Mittelverschreibung umsetzen.

In seinem Seminar wird er Beispiele von verschiedenen PatientInnen vorstellen, bei denen die Träume wesentlich waren für die Verschreibung von, oft kleineren und unbekannteren, Arzneimitteln.
Er ist sehr tiefgründig und genau und seine Fälle sind interessant und originell.

Sein Buch Repertorium der Träume", das bisher nur auf Englisch erschienen ist, wird voraussichtlich auf Deutsch veröffentlicht werden beim Verlag Homöopathie und Symbol.

Dr. Degroote ist ausserdem sehr bekannt für sein System der Weihe-Punkte und deren Verbindung zu homöopathischen Arzneimittel.
Diese Repertorien von ihm sind auch für die homöopathischen Repertorien (z.B. RADAR) verfügbar.

Ein Interview mit Dr. Filip Degroote findet am auf YouTube:
https://www.youtube.com/watch?v=GmkhHuc8XFc

Vortragszeiten:
9.00 – 10.30
11.00 – 12.30
14.00 – 15.30
16.00 – 17.30

Teilnahmegebühr (für 2 Tage des Online-Seminars, insgesamt 12 Stunden): 
115,- € (inkl. deutscher Übersetzung)

ZOOM online:
Am Freitagabend vor dem Seminar werden wir Ihnen eine ZOOM-Link schicken. Mit Hilfe dieser Link werden Sie sich Online einloggen können. Es ist empfohlen sich mindestens 15 Minuten vor dem Seminarbeginn am Samstagmorgen zu einloggen. Falls Sie die ZOOM-Platforme zum ersten Mal verwenden, laden Sie zuerst eine kleine App, die von der Plattform vorgeschlagen, wird herunter.

Videoaufnahme des Online-Seminars:
Nach dem Seminar werden wir Ihnen ca. drei Tage später einen Link zur Videoaufnahme schicken. Die Aufnahme des Seminars steht Ihnen drei Wochen zur Verfügung.

Sprachen: 
Dr. Degroote wird auf Englisch vortragen. Falls Sie Interesse haben, können Sie den Sprachkanal wechseln. Das Dolmetschen steht in diesen Sprachen zur Verfügung: Deutsch, Französisch, Slowakisch und Polnisch. Auf diese Weise werden Sie den Vortragendern in der original Sprache mit einer 20% Lautstärke hören, über dies wird das Simultandolmetschen laufen.

Anmeldung bitte per Email
HomoeopathieTage - Seminarmanagement Ursula Jendrek
Sophienstr. 21 A, 16548 Glienicke;
Mail: Info@homoeopathietage.com
Tel.: 033056-22 43 55

Überweisung der Seminargebühr:
Bankverbindung:
Ursula Jendrek, Commerzbank Berlin
IBAN: DE 26 10040000 0929 98 84 00, BIC: COBADEFF

Die Seminar sollte vor Seminarbeginn auf dem Konto eingegangen sein.

Die Teilnahmebescheinigung und Quittung erhalten Sie nach dem Seminar.
Die Seminarausschreibung entspricht gleichzeitig einer Rechnung.

Vielen Dank!

Schlagworte: